Der feministischste Artikel der Welt!

Nun denn, Schwestern und Brüder, erinnert ihr euch noch?
Da gab es so um das Jahr 2000 eine „Blüte“ der Sprache,die „feministische Sprache“ die seit ihrer Entstehung dauernd wie eine Fliege mit dem Kopf gegen eine Fensterscheibe kracht.

PDF – Richtlinie zur geschlechtsneutralen Blablabla
(Download hoffentlich nicht erforderlich)

Fliege

Der sprachliche Feminismus

Seit einiger Zeit liegt diese süße kleine Fliege in den letzten Zügen mit dem Rücken am Boden und zappelt mit den Füßen um Aufmerksamkeit. Und euer M!sTeR CrippLeD SaM hat sich ihr angenommen und wird dieser Schmeißfliege mit dem heutigen Artikel den endgültigen Todesstoß versetzen…..

—————————-

„FEMINISMA/INNEN IN DIE SPRACHINNEN“

Eine Artikla von M!sTeRIN CrippLeDIN SaMmine

Meine geehrtInnen und geehrtinnen Schwestern und Brüderinnen,
Heute möchtInnen ich über die große Gefahrin des UmgangssprachlichInnen warninnen. Oftmals werdinnen in unserer deutschen Sprachinnen Begriffinnen verwendet und verwendetinnen, die für die TrägerInnen des anderen GeschlechtInnens beleidigendinnen sind oder wirkInnen. Da dies/e eine UngerechtigkeitInnen darstelltInnen, möchte ich die LeserInnen und LeserinnenInnen dieser WebseitInnen einladInnen, mit mir/in und damitIn auch mit allenInnen andereninnen Frauinnen, gegenInnen diese/in UngerechtigkeitIn zu kämpfen und kämpfinnen. Verwenden/in wirIn keine BedeutungInnen mehrInnen, die nur die eine und eininnen, meistens männliche und männlichInnen, GeschlechtInnen betoninnen, sonderIn verwendinnen wirIn geschlechtsneutralinnen BegriffInnen! Man/Frau darfIn diese Kleinigkeitinnen nichtIn ausser AchtInnen lassinnen, dennInnen: „WirklichkeitInnen entstehinnen inInnen die/der Sprachinnen“ (ZitatIn).

Solanginnen wirInnen unserinnene Einstellunginnen nichtIn änderInnen, wird und wirdin weiterhinnen die Unmutin und die Unfriedin in die Sprachinnen das Herrschendinnen seinInnen. Die SchönheitIn unserer MutterInsprachin wirdInnen zerstörtIn undin bedrohtIn!

Darum, liebe Schwesterinnen und Brüderinnen, befreiInnen wirIn unsIn vonIn männlichen VorstellungInnen und BilderInnen! Lassen und Lassin wirIn die männlich dominiertinnen SprachIn spürInnen, daß wirIn, die FeministInnen, die Sprachin genauso mitgestaltinnen wie die scheiß Männer! NurIn wennIn wirIn, die Frauen der aufgeklärtinnen InternetIn-GenerationInnen, diese GestaltungInnen selberIn in die Händin nehmInnen, dannIn werdInnen wirIn erfolgreichIn neuinnen und neutralInnen BegriffInnen in die Sprachin eingliederInnen, wie zum BeispielInnen:

„AlleInnen“ stattInnen „manIn“
„ArbeitendInnen“ stattInnen „ArbeiterInnen“
„StudierendInnen“ stattInnen „StudierendInnen“

undIn so weiterIn.

So rufe ich/ich euchIn aufIn, FeministInnen undIn FeministinnenInnen, dieIn Sprachin zu VEREDELIN! DennIn die ist die LosIn der GerechtInnen und die ErbInnen der/die DingschaftInnen.
DaherIn: kommentiertIn hierIn (geschlechtsneutral/innen)!
Die istIn einE BefehlIn!

 

4 Antworten to “Der feministischste Artikel der Welt!”

  1. Zu dieser Artikelin kann ich nicht von innen sprechen, da ich eine Männin bin, also muss ich einen Kommentar von aussenInnen abgeben.

    Von aussenInnen betrachtet, ergibt das durchaus einen/eine SinnInn, die von innenInnen vielleicht garnicht sichtbar wird.

    Denn Innen ist draussen……….

  2. Wat für n quark, was willst du überhaupt?

  3. novizeigor Says:

    IchIn binIn für die AbtreibungsrechtIn bis zur 160. MonatIn. Weil in dieser AlterIn haben die Mädchen und BubInnen NOCH KEINE AHNUNG von DEM FEMINISMUS!

    Übrigens ist das mit DEM FEMINISMUS eine FrechheitIn! Es muß heißen: Die FeminismusIn! Da sehen wir wieder, wie sich MÄNNLICHE NETZWERKE eingeschlichen haben, um durch die NamInnengebungIn von DER FeminismUS das Patriarchat auf subtil psychosexistischer Ebene zu perpetuieren!

    Das ist eine imperialistische FrechheitIn von Faschistischen Männerschweinen!

    Grüß Göttin!

  4. CrippLeD SaM Says:

    @KNI:
    Was istIn mitIn dirInnen los? Kannst du/sie nicht mehr lesenInnen?

    Früher hast du dir die Artikla vorher durchgelesenInnen!

    @Sayadin:

    Du sprichst die/das falschIn. SollInnen heissen:

    WatInnen für n/innen Quärkin!

    MFGCS

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: