Wetten, Drogen, Asozial!!!

Ich will nicht MORALISIEREN, sondern analysieren.
(Nun ja…. zumindest am Anfang nicht.)

Beginnen wir mit unserer Analyse zuerst beim Thema „asozial“:

Was bedeutet „Asozial“?

Unter „asozial“ meinen wir  „gemeinschaftsschädigend“.
Das heißt: Jemand, der die Gemeinschaft ausnutzt und sich nicht gemeinschaftlich verhält. Also: Anti-Dingschaft.

Und da kommen wir auch schon zum zweiten Teil, den Drogen:

….Sind Drogen asozial?

Natürlich sind Drogen gesellschaftsschädigend. Wer schon einmal am Wiener Karlsplatz die Junkies gesehen hat, der weiß, was damit gemeint ist.

Ist es jetzt asozial, Drogen zu verkaufen? Na klar! Auf jeden Fall!
Denn die Drogen schädigen das Individuum, das heißt: Teile der Gesellschaft, die dann wiederum süchtig und dadurch noch asozialer werden, also: Alten Mutterln die Handtasche fladern (=klauen). Dadurch verhält man sich gemeinschaftsschädigend.

Deshalb, meine Damunherrn, sind Drogen auch verboten. Weil Drogen asozial sind.

Jetzt wirst du dich fragen: was soll der Scheiß? Das wissen wir doch alle, daß Drogen zu gesellschaftlichen Problemen führen!

……Sind Wetten asozial?

Was passiert bei Wetten? Du glaubst, daß dieses oder jenes Ereignis passieren wird, ein anderer (meistens der Wettbürobesitzer) nicht. Beide setzten einen Geldbetrag, den der eine verliert.

Der Glücksrausch erzeugt im Hirn körpereigene Drogen. Endorphine und so ein Scheiß. „Hurraa!!“, schreien die Glückshormon-Junkies, „Ich habe 5 €uro gewonnen!“

Doch: Die Wettgewinne sind eine Verarsche. Wenn du 20 mal 1 €uro verlierst, und einmal 5 €uro gewinnst, dann hast du verloren. Glücksrausch hin oder her.
Du weißt ja: der einzige, der im Wettbüro gewinnt, ist der Besitzer….

Also ist Wetten asozial. Es verleitet zu noch mehr Wetten, macht abhängig  und du verlierst einen Geldbetrag. Das ist so wie Drogen nehmen, nur ohne Drogen. (Genauer gesagt: Ohne ILLEGALE Drogen. )

Seltsamerweise wissen das alle.
Alle, alle, alle haben das schon einmal in ihren Leben gehört und alle, alle, alle, (auch du!), haben gesagt: „Jaaa, Jaaaa, wissen wir eh!“

….Wieso werden dann WETTEN mit Staats- und Steuergeld gemacht?

Wieso binden sich Hedgefonds und Spekulanten (also: Spielesüchtige!) die weiße Weste um und verkünden: „Ihr braucht uns! Das Zauberwort heißt: LIQUIDITÄÄÄÄÄT!!! Wen wir nicht wären, hättet ihr keine LIQUIDITÄÄÄÄÄÄÄÄT!!!!“

Die Hedgefonds der USA haben sich zusammengetan und wollten den alten „Wir-attakieren-einen-Staat-und-seine-Währung“-Trick probieren.
So, wie sie es früher mit dem britischen Pfund 1992, 1997 gegen die tschechische Krone, usw. usf…..Ausführlicher Bericht:  hier

Was? Die wetten gegen die europäische Währung?
Wenn das nicht asozial ist, was dann? Den Preisverfall einer Währung hinnehmen, Millionen Menschen unter Druck setzten und erpressen…. ist ja eh nur eine Wette! Ist ja nix dabei!!! Wetten, dass!!!

Diese spielesüchtigen JUNKIES, die an der Börse ihr Geld verdienen, sollten lieber zuerst in den Wettpunkt in Favoriten zu den Zuhältern mit ihrem Butterfly-Messer gehen, und schauen, ob Rapid wirklich gegen Admira gewinnt! Diese ASOZIALEN Elemente, die gegen die Gemeinschaft arbeiten, und die Liquiditääääät, das einzige, was sie vollbringen, anpreisen; und doch meinen sie unter Liquiditääääät nur, daß DU DEIN Geld flüssig machst und ihnen in den Arsch steckst!

Wieso hört die Geschäftswelt überhaupt noch auf diese Wettsüchtigen?
Wieso werden Wetten an der Börse nicht verboten?
Drogen sind ja auch verboten!

Deswegen, als Retour-Kutsche, wette ich jetzt gegen den US-Dollar.

Ich wette mit euch allen, daß der Dollar-Kurs absacken wird. Und zwar ordentlich.

Und, um seine Wette zu begründen, ein Gerücht….. die USA hat eine Staatsverschuldung!!!!!
(Das müsste genügen, um ein paar Idioten zu überzeugen. Machen das die paar Idioten, machen es alle, also stinken die Amis letztendlich ab.)

Und wenn ich meine Wette verliere, dann soll gefälligst die USA zahlen. Die Gemeinschaft der USA. Die es nicht einmal schafft, allen Leuten eine Krankenversicherung zu geben.

Da können sich die Hedge-Fonds-Junkies ihre Liquiditääääät in die Haare schmieren. Drogensüchtige Krepierdln, depperte! G’sindel!

Wieso hört euch noch irgendwer zu?

Die Erben der Dingschaft auf keinen Fall! Denn ihr habt zwar Lose! Aber nicht das der Gerechten!

Punkt, aus. Kommentare erforderlich! Befehl!

3 Antworten to “Wetten, Drogen, Asozial!!!”

  1. Kardinal Novize Igor Says:

    SIE schon wieder!

    Sie LINKSLINKER Gutmensch!!!

    Sie sind unbelehrbar!

    Wie oft muß ich Ihnen noch erklären, Sie naiver Jungspund:

    „Gehts der Wirtschaft gut, gehts uns allen gut!“

    Verstehen Sie nicht? Die Wirtschaft reguliert sich selbst, UND DARUM darf es keine sozialen Hängematten wie zb. die Caritas geben, WEIL: Wettbewerb macht härter aber auch STÄRKER, UND DADURCH wird das BIP höher, DAS BEDEUTET, DASS die Manager reicher werden und die Armen ärmer, UND DAS IST GUT SO, WEIL: Die Manager tragen ja die Verantwortung für ihre Familien, aber hauptsächlich für sich selbst, WEIL: Die Leistungsgesellschaft gilt für alle!, DAS HEISST, Nur wer was leistet, darf auch leben, DENN: Die Wirtschaft ist kein Mädchenpensionat, sondern basiert auf Angebot und Nachfrage UND wer braucht schon einen Behinderten oder Hilflosen, WENN NICHT für Werbezwecke, WO AUCH dieser menschliche Müll noch was leisten kann, WAS JA nicht allzuviel kosten muß, INDEM MAN die Inflation anheizt, WÄHREND die Manager ihr Geld, DAS sie sich ja verdient haben durch harte Arbeit UND Fachkompetenz, WIE WIR JA WISSEN haben sich Manager noch nie geirrt, WÄHREND ALSO die Manager ihr Geld auf den Cayman Inseln in Sicherheit bringen, UND ENDLICH die parasitäre Mittelschicht, DIE JA Verbrecher sind, WEIL sie auch noch Essen Freizeit wollen, faule unwerte Schweine, VERRECKEN WIRD, durch einen selbstregulierten Weltkrieg, WO ES doch auf den Cayman Inseln so WUNDERSCHÖN sein soll.

    Die Jugend hat kein Benehmen!

  2. Also ich mag Drogen, hab schon alles, was ich kriegen konnte ausprobiert, ausser Heroin und Crack. Aber das würde ich auch nicht probieren.
    Ich kann nicht sagen, das es mir geschadet hat. Natürlich wird man davon blöde im Kopf. Aber ich kenne genug Leute, die das auch ohne Drogen sind.
    Abends beim Weinchen einen guten Joint oder eine XTC, das ist ein schöner Tagesausklang.

  3. Kardinal Novize Igor Says:

    So, jetzt ernst:

    Es hört nicht auf!

    Jetzt freuen sich (Banker im ARD) diese Wichser auf den Regierungswechsel in GB! Weil: Da kommen die Konservativen wieder! Thatcher II! NLWW-tum TOTAL!

    Und was müssen GB und Griechenland machen?

    Zitat Banker „Sparen, Sparen, Sparen,…..bei den Sozialausgaben“, usw

    Nicht die Schuldigen, nämlich die Finanzbankrotteure sollen sparen, Neinnein, sondern die, die die Finanzkrise getroffen hat: Die Mittel-und Unterschicht. Die, an denen die Finanzwelt schuldig geworden ist, sollen gleich noch einmal für etwas bestraft werden, was sie nicht getan haben, damit die Schuldigen schadlos bleiben können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: