Vatikaniranischer Mißbrauch

Meine redaktionellen Fähigkeiten haben sich wieder gebessert! Jetzt darf ich schon für die gesamte Redaktion den Kaffee kochen! Das heißt, mit anderen Worten: Ich bin schon so gut wie ein H.O.M.E. – Redakteur! (=Level 16)

Vatikaniranischer Mißbrauch!

Was hat der Vatikan mit dem Iran gemeinsam?

Die Kinderverzahrer?
Die Zuckerl-Onkel?
Nein, das interne Verschweigen.

Der Iran zerbricht (hoffentlich bald) daran, daß er das Internet zu gering schätzte. Bis es zu spät war. Jetzt haben die Iranischen Machthaber, die Mullahs, den „Scher’m auf“. („Scher’m“ = „Nachttopf“)
Jetzt zurückzurudern ist sinn-, hoffnungslos und deppert. Aber für die Iranischen Hurenböcke ist es die einzige Chance, die sie haben.

Wären sie so gescheit gewesen, dann hätten sie von Anfang an in ihrem Land überhaupt keinen einzigen Internetzugang. So wie die Nordkoreaner.

Die wissen gar nicht, wie die Welt aussieht. Der Kim-Yong-Il kann ihnen den größten Scheiß einreden, und die glauben den.

Der Iran jedoch hat diese Chance der Unterdrückung verspielt. Die verbieten jetzt bloggen und e-mailen und internetten überhaupt. Handys sind auf der Straße verboten. Alles mit Gefängnis- und Todesstrafe. Nutzt aber nix, das Iranische System ist jetzt schon im Arsch und dort wird es von innen vernichtet. Vor allem: Jede Sau in der Welt weiß, wie’s im Iran zugeht.

In den 70’ern und 80’ern war das Verschweigen im Iran und in anderen Ländern einfach. Man schließt alle Fernsehsender und Zeitungen, keine Sau weiß, was passiert und das war’s. Wir bleiben unter uns, auch unsere eigenen Leichen im Keller.
Pech, daß jetzt die Leichen im Youtube sind….. (klicke! und kotze!)

Als der Volksaufstand im Iran begonnen hatte, hatte ich in derselben Nacht einen Traum.
Ich sah, daß 5 Mullahs in weißen Gewändern am Galgen hingen. Ein Mann, auch in weiß gekleidet, sagte zu mir: „Habe kein Mitleid, wenn die jetzt hängen. Jetzt geht’s allen besser.“
Ich interpretierte das damals so, daß ich glaubte, der Volksaufstand sei bald vorbei. Ist er aber nicht. Und ich warte noch immer auf den Tag, an dem sie hängen, wer auch immer diese 5 Mullahs sind.

Und das selbe iranische Schweige-System glaubt der Vatikan noch heute anwenden zu müssen. Au, das ist ein Schuß ins Knie.

Vorgeschichte:

In den 90’ern wollte ich schon einmal aus der Kirche austreten. Wegen dem Groer-Skandal. Das war ein Kardinal, der kleine Knäbchen puderte, und, als der Fall aufflog, erst einmal schwieg. Als sein Schweigen für ganz Österreich unerträglich wurde, schrieb er einen Brief, in dem er sagte, daß er so schockiert über diese Vorwürfe sei, daß er lieber……..dazu schweigt.

Damals wollte ich austreten. Einzig und allein dem Novize Igor ist es zu verdanken, daß ich es nicht tat. (und das war gut so)
In dieser Zeit erhielt Novize Igor auch seinen Beinamen „Kardinal“, denn er hatte die besten Kardinal-Groer-Witze auf Lager. Aber die erzähle ich, obwohl sie heute wieder aktuell sind, nicht.

Denn: Die entlarvten Kinderschänder wurden (und werden?) vom Vatikan gedeckt.

Es kotzt mich an zu hören, daß Bischof Kappellari einen Kindesmißbrauchsfall an das Diözesangericht leitete (löblich!), dieser einen Schuldspruch fällte (löblich!) und dieser Schuldspruch von Rom aufgehoben wurde!

Das war immer schon das Problem am römisch-katholischem: das römische.

Katholik bin ich gerne, aber auf Rom scheiße ich.

Bisher war es nämlich so, und jeder hat es gewusst: Wer Theologie studiert, kann heilig und vom Geist Gottes erfüllt sein. Er studiert in Deutschland, in Österreich, in Wo-auch-immer, alles ist in Ordnung; er wird ein guter Seelsorger im Auftrag Gottes werden.
SOBALD er aber in ROM studiert,und sei es auch nur ein Jahr, er kommt als ekelhaft-grauslicher Kotzbrocken zurück. Das ist diese Kinderschänder-Aura. Pfui, Teufel.

Besonders brave Priesterlein mit Zuckerl-Onkel-Aura

Genau diese Grauslichkeitsaura findet ihr im Stephansdom. Ich halte keine Messe dort aus. Es ist zum Kotzen. Die Hälfte der Messbesucher sind definitiv böse, die andere Hälfte kann zum Glück kein Deutsch (Touristen), und die Zelebranten sind ekelhaft, zum Speiben, WÄÄH.

Das ist aber einzig und allein das Problem der Stephanskirche. Alle anderen Kirchen, nun ja, die meisten, sind nicht so ekelhaft. Dort merkt man noch eine betende Aura. Dort spürt man noch den Geist Gottes. Im Stephansdom nicht.
Das kommt wahrscheinlich daher, daß dort zuviele Römer sind.

Also, mein Tip: Schaut euch genau an, wer von den Herren in Rom studierte! Weil: Die Wahrscheinlickeit der Zusammenhänge ist signifikant!
Und: Wer in Rom studierte, den hat der Heilige Geist verlassen.
Zu 100 %.

Ich wünsche der RÖMISCHEN Kirche, daß sie einen Tritt in die Eier bekommt! Das hat sie verdient. Gesindel!

Der Katholischen Kirche wünsche ich das nicht. Und aus DER werde ich auch nicht austreten.

Kommentare? Beschwerden? Anregungen? Los, posten! Denn nur ihr seid die Erben der Dingschaft! Nur ihr trägt das Banner der Gerechten! Das war eine Ex-Kathedra-Entscheidung!

10 Antworten to “Vatikaniranischer Mißbrauch”

  1. Jaja,auch die römische Kirche ist überall!

    Zum Beispiel der Herr „Präsident“ des Bundesrats Schambeck, ein dummer und eitler alter Knacker, dem wir den Groer, den Krenn und vermutlich auch den Wagner (versuchterweise) zu verdanken haben!

    Für den sind zb. Leute mit langen Haaren prinzipiell böse, oder, sagen wir, minderwertig. Denen schüttelt er nicht einmal die Hand.

    Aber Leute wie der Schambeck zeigen das Problem: Wenn ein Generaldirektor Pipapo stirbt, kommt zum Begräbnis der Bischof.

    Stirbt der Herr Meier, der lieb und heilig war- scheißegal! Der wird vom Kaplan XY verscharrt.

    Die Schambecks und die Generaldirektoren werden hofiert, auf die Ute Bock wird gschissen.

    Oder einfacher gesagt, die Kirche hat sich mit der „schönen Geselschaft“, mit der Macht und mit dem Geld ins Bett gelegt.

    In Südamerika werden die Menschen von „Silberbaronen“ ausgebeutet, und mutige Priester und Bischöfe – und Laien!- sprechen das an.
    Und was hat der santo subito plötzlichheilig sofort GIER LECHZ arschkriech Papst Johannes Paul II getan?

    Hat der diese mutigen Menschen gelobt?
    Hat er sie bestärkt?
    Hat die von den Silberbaronen Ermordeten, die Märtyrer, heilig gesprochen?

    Natürlich nicht, vielmehr hat er sie a) zum Rücktritt gezwungen, sie b) öffentlich diskreditiert „Die bösen, bösen Befreiungstheologen!“ und c) die Ermordeten sogleich vergessen. Sollen Sie doch vermodern!

    Jetzt sitzen dort irgendwelche willfährigen Knäblein, priesterliche Stricherboys der südamerikanischen Nomenklatura.

    Tja, und vom Macht- und Anerkennungsstricher ist es eben nicht mehr weit zum Kinderficker. Die holen sich ihre Macht eben woanders.

    Wenn sich die Priesterkaste mit Wirtschaft, Macht und Geld verhurt, darf man sich nicht wundern. Denen wird von Anfang an beigebracht, sie müssten was besseres, nobleres und Edleres sein.

    Und damit werden sie die Letzten sein.
    Denn: „Die Letzten werden die Ersten sein“- und umgekehrt…….

  2. Super Artikel. Schöne Einblicke.
    Was den Iran angeht möchte ich aber anmerken das der größte Teil der iranischen Befölkerung auf dem Land lebt und da der Iman das Sagen hat. Und da ist es genau so wie bei uns auf dem Land: die Städter mit ihrem technischen Kram, das taugt alles nix und ist vom Scheitan.

    Außerdem es ist Benedikt der 16. Die 16 ist der Turm (Turmbau zu Babel) eine Überhöhung die statisch instabil wird und in sich zusammenbricht.
    Die aber zu einer höheren Qualität führt. (siehe Fall der Mauer)
    Möglicherweise wird die kath. Kirche irgendwann mal ein Ort, wo Kinder wieder hin gehen können.

    Trotzdem muss man sagen, die Fundamentalisten predigen immer Moral, aber wenn man mit dem Finger auf jemand zeigt, dann zeigen drei zurück.

  3. Kardinal Novize Igor Says:

    Und worin liegen die Gründe für eine derartige Veroberflächlichung?

    Für die Dummheit, zu glauben, ein Katechismus könnte einen Glauben zusammenhalten, während solche nichtssagenden (und dadurch unheimlichen) Schleimbuberln die sakrale Macht innehalten?

    Dass die Kirche ihre eigenen Heiligen nicht mehr erkennen kann?

    Dass in der Kirche der Mainstream brav und harmlos, und ZUGLEICH auch widerlich ist? verlogen? pseudofromm?

    Es gibt viele Heilige in dieser Kirche. Ich liebe diese Kirche.

    Aber die, die oben sind, versuchen es durch Macht (bestes Beispiel: Krenn) und Geld (wie sie alle heißen) und durch Adel und die feine Gesellschaft (Schambeck).

    Schande über diese Pharisäer!

  4. Interessanter Weise hatte ich erst kürzlich mit einem guten Freund eine Unterhaltung, die auch dieses Thema streifte und er hat die Sache in einer Phrase zusammen gefasst, die vermutlich mehr als 1000 Worte sagt:

    Die Blödheit der Gier.

    Denn, dass Gier „böse“ ist bzw. einen Menschen böse macht, darüber sind sich wohl die meisten Menschen – wie ja auch wir – einig.
    Fakt ist aber auch – und das wird häufig übersehen -: Gier macht dämlich.

    So dämlich, dass mal hier einer, der sein Leben Gott und somit den Menschen (!) verschrieben hat, in eben jener Gier nach Macht meint: „Mmh! Kinder ficken! Boah, fühlt sich gut an! Ich darf das, Gott ist mein Zeuge..“ – WICHSER!!

    So dämlich, dass mal dort einer, der ein Gelübte abgelegt hat und darauf geweiht wurde (!!), in Gottes Willen zu handeln und immer aus dem höchsten Gebot heraus, nämlich aus (Nächsten)Liebe, den Menschen zu helfen und STETS ihr Bestes zu wollen, lieber irgendwelche protegierten Schleimscheißgeldbeidln unterstützt, lobt und „moralisch hochhält“, statt die vielen, vielen WIRKLICH frommen, WIRKLICH spirituellen, WIRKLICH heiligen Menschen, die das „Pech“ hatten, in normalbürgerliche oder ärmliche Verhältnisse geboren worden zu sein.
    Und warum? – Genau: Die Blödheit der Gier.. ..nach Macht, nach Reputation, nach Publicity, nach Beliebtheit bei den Leadern in Kreisen..

    So dämlich, dass immer mal wieder einer oder mehrere dieser Sorte, Vertreter ihrer eigenen „Gattung“ (= gieriger, speckglänzender Widerling) nicht erkennen, oder – wie ich vermute – eben SCHON kennen, aber bloß unbewusst. Und dann kommt so ein Schleimbeutl ins Priesterseminar und wird dort mit offenen Armen empfangen, „wö er is jo so a liaba, guatherziga Monn“…

    ICH WILL KOTZEN!

    Klar, die meisten sind zum Glück nicht so. Aber von den Wenigen, die schon hier dazu zählen, die eine derartige Intensität von Widerlichkeit haben, hat scheinbar im Schnitt einer interessanter Weise so viel Bedeutungsgewichtung und Beschlussfähigkeit, wie 500 von den Normalen, den ‚Guten‘, von denen, die sich wir Fußvolk in entsprechenden Machtpositionen wünschen würden.

    Hm.
    Es ist wohl längst an der Zeit für eine neue Reformation.

    LGGF

  5. Mir war die Katholische Kirche bis zu diesen Ereignissen auch eher sympahtisch. Aber der Umgang mit dem Thema, die Arroganz der Kirchenmächtigen hat mein Bild verändert.

    Ich möchte zwei Ideen aus der Bibel verwenden:

    Ich glaube im Petrusbrief steht, das der Teufel der Vater der Lüge ist.
    Also ist der, der Lügt ein Sohn des Teufels. Und wenn man das anwendet, dann sind all die, die die Lüge versteckt haben, Kinder des Teufels.

    Das andere ist, Jesus wurde vom Teufel die Herrschaft über die ganze Welt angeboten. Und er wollte sie nicht, es gab etwas, was ihm wohl wichtiger war.

    Der Katholische Kirche, wie andere Kirchen auch, scheint aber die weltliche Macht und der weltliche Einfluss so wichtig zu sein, das sie dafür ihre Seelen verkaufen würden.

    Geld, Macht und Lügen scheinen den Kirchen wichtig zu sein. Das was Jesus wollte spielt da keine Rolle.

    Aber das ist deren Problem.
    Gute Fee, ich hab Dich im Traum in Wien bei nem Bloggertreffen gesehen. Dös war ein schöner Traum.

  6. CrippLeD SaM Says:

    @Sayadin:

    Ich gebe dir Recht. Es wundert mich auch, warum die so auf Macht und Reichtum sind….

    MFGCS
    P.S.:
    Ein Traum mit der guten Fee ist immer ein schöner Traum!
    😉

  7. Hallo, um mal ein wenig vom Thema abzulenken, auch Blogger, die sich auf meinem Blog herumtummeln, haben schon auf ein Bloggertreffen im „first life“ gedrängt, vielleicht können wir uns ja zusammentun und mal essen gehen. Was wäre denn angesagt? Eher klassisch so mit bodenständigem Essen (wo Vegetarier sich mit gebackenem Gemüse begnügen müssen) oder eher was asiatisches oder was südländisches?

    Nur so als Diskussionsgrundlage……

    Lg
    Christoph

  8. Also dieses Weinfest auf der Donauinsel scheint da doch ideal zu sein. Wann findet das denn statt? Da versuche ich mal einen gúnstigen Flug zu bekommen.

    Dieses Problem mit der Machtgeilheit von Kirchenfúhrern ist ja ganz alt, letztendlich hat es ja auch die Schriftgelehrten dazu gefúhrt, Jesus ans Kreuz zu nageln. Und genau so alt sind die Versuche, sich von diesem Weg abzuwenden.
    Wahrscheinlich wird sich das Problem so lange nicht loesen lassen bis die Welt erkennt, das Bart Simpson unser aller Erloeser ist.

  9. gute Fee Says:

    Ein Blogger-Treffen..hm?

    Naja, wäre vielleicht wirklich lustig, wobei.. *hüstel* ..sehr viele neue Gesichter wären ja nicht dabei.. ähm.🙂

    Von mir wird geträumt?
    ..na hoffentlich nur Gutes!😉

    LGGF

  10. Ich hab Dich nur gesehen bei dem Treffen. Ich kann nicht sagen ob da jemand eine gute oder schlechte Rolle gespielt hat, ich hab eher nur meine Rolle gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: