Buchempfehlung: Robert Crumb „Genesis“

Robert Crumb ist den meisten Lesern bekannt aus „Fritz the Cat„, „Mister Natural“ oder einigen Schallplattencovern der 70’er.

Normalerweise sind seine Comics sehr…äh….seltsam. Nehmen wir „Fritz the Cat“: Eine Katze, die Drogen nimmt und Gruppensex bevorzugt. Nun ja….

Als ich dieses Buch im Laden sah, dachte ich zuerst an eine Bibel-Verarschung. Bibel auf Drogen, sozusagen.
Doch….

PAMM! Das hätte ich mir nicht erwartet!

Schon im Vorwort erkannte ich den Wert dieses Buches: Robert Crumb regt sich auf, daß in den meisten Bilder-Bibeln viele Bibelstellen weggelassen, umgedichtet und intrepretiert werden, anstatt sie einfach nur wiederzugeben.

Deutscher Buchcover:

In dieser Version wird das komplette Buch Genesis (1. Buch Mose) illustriert. Das Komplette, alles. (Fassung: Lutherbibel 1912)

Crumb ist hier wörtlicher, als man es denkt.
Schon beim ersten Durchblättern fielen mir Details auf, die man im Normalfall „überliest“. Nebensätze, in Bilder gebracht. Wunderschöne Detailarbeit. Crumb bildet hier die Archetypischen „Bilder“, die man so im Kopf hat, ab und erweitert sie.

Und er ist seinen Versprechen treu geblieben: Nichts, rein gar nichts wird ausgelassen.
Teilweise werden die Besonderheiten, z.B. Namen, Orte etc., kommentiert. (Was man nicht von jeder Bibelausgabe sagen kann…) Sogar die Geschlechterfolgen werden detailgetreu angegeben.

Für Kinder ist dieses Buch bedingt verwendbar. Am englischen Cover steht’s auch: „Adult supervision recommended for minors„, am deutschen fehlt’s. Nun ja, die häufigen Fickszenen sind – für Crumb’s Verhältnisse – dezent dargestellt. Jugendliche allerdings ab der beginnenden Pubertät werden dieses Buch LIEBEN!

FAZIT:
:)   :)   :)   :)  🙂
Eines der schönsten Bibel-Bilderbücher, das man sich vorstellen kann!
Ein MUSS für Theologie-Professoren (die sich wahrscheinlich über das Buch ärgern werden) und Theologie-Studenten (die sich sehr freuen werden!)

Wenn dir die „schmeichelweichen“ Bibelerzählungen am Geist, die „Friede, Freude, Eierkuchen“-Theologie am Zeiger und die „Lasst-uns-alle-lieb-sein“-Kirchenschlümpfe am Arsch gehen, dann LIES DIES!

So geil war die Bibel noch nie!

(P.S.: Das nächste Mal, wenn mich meine „Zeugen Jehovas“-Frau besucht, werde ich es ihr zeigen. Die Jehovas sagen nämlich immer: ‚Alle Bibelübersetzungen sind eh fast gleich’….Hihihihi! Der zeige ich ALLE Fickszenen! Wie sie reagiert, werde ich dann hier kommentieren!)

3 Antworten to “Buchempfehlung: Robert Crumb „Genesis“”

  1. haha aber was wäre geschehen wenn spiderman da gewesen wäre???

  2. bild einfügen in einem kommentar geht anscheinend nicht pfs^^

  3. Doch. mit HTML.

    Bei Youtube-Vids gehts so:
    (Alt/Klammer)youtube=(Link)(Alt/Klammer zu)

    Und bei Pics gehts mit scr=(Link) oder so.

    Bin da nicht so gut….

    MFGCS

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: