Politik? Nur mehr am Wochenende!!!

Am Freitag tagten die Finanzminister des €uro-Raumes. Sie wollten eine Lösung rund um Griechenland, den €uro und dessen Krise bis Sonntag Nacht.

Ich will da gar nicht auf die Details eingehen. Ich möchte dich nur fragen:
:?:  Seit wann hakeln die Politiker am Wochenende?

:!:  Weil am Freitag in der Wall-Street die Börse schloss, und Sonntag Nacht die erste Börse wieder öffnete.

Unsere Politiker müssen sich vor den Finanzhaien verstecken. Die Börse-Mafia würde jeden Diskussionsschritt als Krise bewerten, die Aktien und der €uro-Kurs würde fallen. Die 3 Rating-Agenturen aus den USA würden unbarmherzig ein (europäisches) Land nach den anderen als „Müll“ bewerten.

Gestern war Griechenland dran,  morgen…..Österreich?

Bleiben wir aber (vorerst noch) am Boden!

Fakten:
Griechenland kostet uns (Österreichern) 2 Milliarden…. nein, inzwischen schon knappe 13 Milliarden €uro. Das ist viel. Aber: Kärnten kostet uns mit der Hypo-Alpe-Adria satte 17 Milliarden! Und das ist kein Staat mit 11 Miilonen Einwohnern, sondern eine verfuckte Bank!

Natürlich gab es in Griechenland Korruption, die diese Griechenland-Krise auslöste. Ich fühle mit all den Griechen mit. Wir hatten nämlich auch Schwarz-Blau (Schüssel I & II)!!!! Und wir sind – genauso wie die Griechen –  nicht in der Lage, diese Finanzscheisser ins Gefängnis zu bringen!
Wieso sitzt KHG nicht? Weil er nicht illegales, sondern „nur“ etwas anrüchiges tat. Es war nicht gegen das Gesetz, aber es war eine Schandtat. Genauso wie die Hellenischen Politiker….

Wenn ihr mich fragt, dann ist das ein Angriff der Finanz-Mafia. Ich meine nicht: Jemand versucht einen anderen zu bescheißen, sondern ich meine ANGRIFF, wie Krieg. Die Finanz-Mafia-Truppen haben die ersten Europäer zu töten versucht. Denn: Jemanden der Lebensgrundlage zu berauben heißt, jemanden das Leben nehmen zu wollen.

Ich frage mich, wie lange die Staaten Europas bei diesen Angriffen noch zusehen. Wieso schlagen wir nicht zurück? Wieso fliegen unsere Draken Euro-Fighter nicht über NYC und bombardieren die Börse in der Wall-Street? Oder wenigstens die scheiß Rating-Agenturen? Nun gut, das mit dem Bombardieren ist ein bißchen übertrieben…..da sind ja Unschuldige dabei! (…als ob es bei 11 Millionen Einwohnern keine Unschuldigen gäbe!)

Jetzt aber im Ernst:

Um die Lage zu retten, müsste man
1. sämtliche Finanzgesetze Europas auf einen Nenner bringen, und zwar: Verschärfung der Strafen. Wenn man für den Diebstahl von ein paar Millionen € nur 5000 €  Strafe bekommt, ist das lächerlich.Also:  LEBENSLÄNGLICH für Finanzhaie, ab 100 000 € Verlust!
2. Änderung ALLER Manager-Verträge….und zwar dahingehend, daß sie mit ihrem privaten Geld haften. Denn dann wird nicht mehr wild spekuliert, und dann werden sie es sich vorher überlegen….denn dann ist es ja kein fremdes Geld, sondern ihr eigenes! Und wer setzt schon gerne seine Villa in Grinzing auf’s Spiel? Eben.
3. Absolute Streichung von Derivaten. Auf der Börse soll an- und verkauft werden. Aktien und  höchstens eine Reservierung auf diese Aktien, aber das war’s auch schon. Alle anderen Finanzprodukte sind nur darauf aus, jemanden zu bescheißen. Das hat mit An- und Verkauf nichts zu tun.

Du sagst, ich behindere die Wirtschaft? Ja, eh. Ich will einen Welt-HANDEL, An- und Verkauf, und keine Weltwirtschaft. Wenn ich zum Wirten will, dann gehe ich um die Ecke.

Prost.
Bis zum nächsten Wochenende…. wenn die Börse geschlossen hat, und sich unsere Politiker wieder treffen dürfen.

Weitere Ideen zur Weltrettung bitte kommentieren! Denn das gehört sich für die Erben der Dingschaft! Das ist das Los der Gerechten! Das war ein Befehl!

4 Antworten to “Politik? Nur mehr am Wochenende!!!”

  1. Kardinal Novize Igor Says:

    Man hat doch seinerzeit Hedge-Fonds mit Heuschrecken verglichen.

    Ich denke mir, jetzt hat man die Heuschreckenschwärme aufgescheucht.
    Nur: Wann ist ein Heuschreckenschwarm gefährlicher? Wenn er da sitzt und frißt, oder wenn er wie irre nach einem neuen Ziel sucht?

  2. gute Fee Says:

    wenn er frisst

  3. Na ja, die Macht des Staates ist doch Gesetze zu erlassen. Zu regulieren.
    Solche Geschäfte sollten entweder verboten oder mit Steuern belegt werden. Und das das in allen Staaten passieren muss ist doch möglich, wozu treffen sich die Politiker immer wieder beim G8? Das ist wirklich peinlich.

  4. Dieter Sulzbacher Says:

    „Seit wann hakeln die Politiker am Wochenende?“

    Seit wann tun sie das überhaupt?

    War das jetzt böse? Ups, das wollt i aber net!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: