Quo Vadis? – SO wird es sein!

Quo Vadis, Welt?

Die Israel-Iran-Beziehung

Ein Workshop in 3 Schritten:

1. Schritt: Israel-Iran-Video ansehen! (ca 10 Minuten)

2. Schritt: (Diskussion)
Den ersten und einfachsten Weg, den Iran zu bombardieren, hat Israel nun verschissen….die Türkei macht nach der letzten Aktion (Gaza, Boot, Bumbum) sicherlich nicht mehr mit!

3. Schritt: (Zukunftsvorhersage)

Der Iran wird poltern und bumpern poltert und bumpert schon!

Er weiß, daß Israel jetzt in der Zwickmühle ist. Hurraa!, wird Ahmadinejad schreien. Allerdings: Für Ahmadinejad gibt’s sonst nix zu lachen. Die Opposition im eigenen Lande ist das, wovor er sich fürchtet. Diese wird auch – als einziges! – die Lösung des gesamten Problemes darstellen. Kommen die gemäßigten an die Macht, gibt’s keinen Stress mehr. Israel könnte sich relaxen.

Aber das ist (noch) nicht der Fall.

Israel hat sich, so deppert wie’s im Internetzeitalter nur gehen kann, in’s eigene Knie geschossen.
Daß die Leute heutzutage die Wand-losigkeit zwischen den Menschen nicht wahrnehmen!
Die glauben alle, Propaganda zieht heutzutage noch.
Darüber stolpern: Nordkorea, Iran und jetzt auch Israel.

:?:  Was hätte ich gemacht, wenn ich Israels Entscheidungsträger gewesen wäre?

:!:  Eine Live-Fernsehshow, in der die Schiffe LIVE kontrolliert werden; jeder Soldat ist bewaffnet mit 3-4 Kameramännern. Haben die Schiffe Waffen, ist Erklärungsbedarf bei den „Hilfs“Organisationen nötig, und ihr Ansehen ist für immer im Eimer. Haben sie keine Waffen an Bord, dann lassen wir sie hineinfahren und verteilen MIT ihnen medienwirksam Zuckerln. Israel würde auf alle Fälle als der GUTE dastehen. Im Hauptabendprogramm. Kein Stress, keine Toten, kein nichts. Nachzusehen im YouTube….

Aber das geht nicht. Und wie immer, wenn der Staat Israel Mist baut, wird (fast) jeder (normale) Kritiker mit der Antisemitismuskeule erschlagen. Leider. Wie das „Amen“ im Gebet. Wie auf Befehl. Wie die letzten 10 oder 20 Mal auch schon. Diese Diskussionen machen mich traurig. Fragt Herrn Google – der erzählt euch die Diskussionen wortgetreu! Ich will hier keine scheiß Nazis verteidigen, die’s auch leider gibt – aber, um euch selbst ein Bild zu machen braucht ihr ja nur, wie gesagt, Herrn Google fragen….

Das bringt mich zurück zum Thema Kindesmißbrauch:
Die Opfer von heute, sagen die Psychologen, sind die Täter von morgen.
Oh, wie recht sie haben….leider!
(Übrigens: Im Gaza-Streifen leben 1,5 Millionen Menschen, davon ist die Hälfte unter 15 Jahre alt….)

Letzter Schritt – Hausübung:
Ein Gebet verrichten. Für die alle da unten. Für Israel, für den Iran, für den ganzen nahen Osten. Bitte.

10 Antworten to “Quo Vadis? – SO wird es sein!”

  1. Es scheint in dieser Diskussion kein Maß mehr zu geben.

    Diskussionen dieser Art hab ich LIVE erlebt.

    Das erinnert mich an die „Anti-Imps“ und die „Anti-Deutschen“: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.
    Also zb die Antideutschen: „Ich bin Freund Israels und Feind der Deutschen, Deutschland mag Milosevic nicht, daher ist Milosevic mein Freund!“

    Wurscht, ob Massenmörder oder nicht.

    Umgekehrt das selbe Spiel bei den Anti-Imps: „Ich bin Antikapitalist, also bin ich Feind der USA. Die USA sind das böse Imperium. Also liebe ich die Feinde der USA wie Iran, Saddam Hussein, Nordkorea usw. Da Isreal der Freund der USA ist, ist Israel mein Feind.“

    Natürlich ist beides Bullshit.

    Aber mir scheint, dass das Klima im nahen Osten so aufgeheizt ist, dass keine normale, maßvolle Haltung mehr möglich ist.

    Also meine Meinung: Die Regierungen beider Länder, Israels und Palästinas, sind unerträgliche Fanatiker.

    Und wie das so ist in der Welt, übernimmt das Volk den Fanatismus der Regierung. (Siehe schwarz-blau und die EU-Sanktionen. Wer hat da in Österreich noch normal gedacht? Nämlich dass die Sanktionen gerechtfertigt gewesen wären?)

    Dass Volksmassen, der Pöbel also, leicht beeinflussbar sind, ist Tatsache, folglich trifft das auch auf das Narrenhaus im nahen Osten zu.

    Das Schwierige: Je länger Krieg ist, desto weniger sind die Menschen normalen Argumenten zugänglich. Ein Teufelskreis…..

  2. Jetzt bitte nicht böse sein:

    ANTIsemitismus ist eine Schande. Denn das ist gelebter RASSISMUS:
    Eine Rasse (meine) ist besser als eine andere (Semiten).

    Aber: Da gibt’s im Internet PROsemitische Artikel, die sind schon so rassistisch, daß es nicht mehr schön ist.
    So in etwa: Wir (Semiten) sind besser als alle anderen, wir haben das Recht, alle zu killen, wenn blablabla schmischmaschmu.

    Ich würde beides verbieten.

    Meine Meinung. Amen.

    MFGCS

    MFGCS

  3. Na ja, was mich wundert ist, ich finde einfach keine Blogs wo Israelis die Blockadepolitik krittisch sehen. Auf jeden Blog wo sich Israelis rumtreiben kriegt man, sobald man schreibt, das der Umgang der Israelis mit den Palestinensern nicht das wahre ist, sofort den Antisemiten an den Kopf geknallt.

    Ich meine bei den Amerikanern gab es und gibt es ja auch ein Für und wieder über zb. den Irak krieg. Oder bei uns Deutschen gibt es auch Leute, die den Afghanistankrieg beführworten oder ablehnen.

    Aber bei den Blogs, da könnte man denken, das die Israelis wie ein Mann hinter ihrem Führer Netanjahu stehen.

    Aber es muss doch solche Leute geben. Rabin und Barenboim gibt es doch auch. Irgendwo muss es doch auch ne israelische Friedensbewegung geben. Na gut, Rabbin gibt es nicht mehr…

    Übrigens….

    BP- wir machen auch ihren Golf voll.

  4. @sayadin: der war gut (BP)😉

    apropos BP: ..was Raffgier aus der Menschheit macht.. mir kann doch bitteschön keiner erzählen, dass es bisher TECHNISCH nicht möglich war, das Austreten des Öls von der BP-Plattform zu stoppen..
    *pfff*

    Das ist so offensichtlich. Ich möcht speiben.

    LGGF

  5. Ich mein echt, he, bisher laufen alle „Rettungsversuche“ darauf hinaus möglichst viel DES ÖLS noch auf einen Tanker zu schaffen, abzuleiten zur weiteren Verwendung, statt das Ökosystem aus dieser Predouille zu reißen, indem man die Bohröffnung einfach zusammensprengt.

    BUMM!
    aus.

    fertig.

    …eine einzige Ölquelle weniger.. na und?
    Wie gierig sind wir denn? („wir“ = die)

    grummel

    LGGF

  6. Ich hab mal in dem Bereich gelernt. Aber nicht bei der Untermeeresförderung. So viel ich weiß gibt es dafür Sicherheitsventile. Die Norweger haben solche. Aber so wie es aussieht hat man bei BP darauf verzichtet aus kostengründen. Na ja, Sparsamkeit kann manchmal seeeeeeehr teuer werden.
    Den Chef von BP finde ich einfach wiederlich. Bei BP ist so viel passiert und es wurde immer wieder weg geschaut. Irgendwann musste so was passieren.

  7. Kardinal Novize Igor Says:

    BP soll zahlen!

    Der Obama ist „einer von uns“: Er wird sie in den Arsch treten!

  8. gute Fee Says:

    Nachtrag zum Thema BP…

    …sooo geil!

    LGGF

  9. Neuester Stand: Die Lage hat sich geändert – Saudi-Arabien wird „wegschauen“, Israel wird (wahrscheinlich demnächst) Bum-Bum machen….

    ||OM SHANTI OM||

    MFGCS

  10. Na ja, das mit der Antisemitismuskeule habe ich erlebt. Wenn man bei den Israelis wagt zu behaupten, das ihr Vorgehen im Gaza nicht in Ordnung ist, dann ist man ganz schnell ein Antisemit, ein Judenhasser. Man hat keine Ahnung und natürlich wissen sie alles besser. Man kann nur froh sein, das man weder die Palestinenser noch die Israelis als Nachbarn hat. Da ist man dankbar für die Schweizer…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: