Österreicher glauben Grasser nicht – die KORREKTE Statistik!

Heute steht im Kurier ein Artikel. Er lautet „Österreicher glauben Grasser nicht“ und beinhaltet eine Statistik. Die stimmt zwar, ist aber total UNVOLLSTÄNDIG!

Die Dingschaft, das vollständigste Magazin weltweit, bringt ihnen daher….

Die Korrekte Statistik zur Grasser-Umfrage!


Im Kurier steht…….

…..daß 65 % der Gesamtbevölkerung glauben, daß KHG in der BUWOG- Affäre verwickelt ist.

Die Dingschaft ergänzt……

…..daß 95% dieser Personen KHG lebenslänglich hinter Gittern sehen möchte.
…..daß sich die übrigen 5 % für eine temporäre Wiedereinführung der Todesstafe ausspechen.

Im Kurier steht….

…..daß 73% der Männer und 57% der Frauen nicht an Grassers Unschuldsvermutung glauben.

Die Dingschaft ergänzt…..

…..daß 97 % der Tiere KHG hassen. Von den Insekten sind es sogar 99,5% (und dabei sind die Gelsen NICHT mitgerechnet, weil die Saison zu Ende ist!)

Der Kurier schreibt……

….daß 49% der Bevölkerung glaubt, daß die Justiz KHG schont und mit „Glacéhandschuhen anfasst“, und 20% sich in diesem Punkt „nicht sicher“ seien.

Die Dingschaft berichtigt…..

…..daß sich 49% der JUSTIZBEAMTEN „nicht sicher“ seien, ob sie KHG lieber heute oder morgen hängen, weil sonst das Ansehen der Justiz komplett im Arsch ist!

Hilf auch du bei der Statistik! Kommentiere hier, und werde ein Teil der Unfrage! Denn es ist das Los der Gerechten, ein Erbe der Dingschaft zu sein! Bildet Banken! LEGALIZE AKKUS! Das ist ein Befehl!

3 Antworten to “Österreicher glauben Grasser nicht – die KORREKTE Statistik!”

  1. ich bin für:

    lebenslänglich hinter gitter – also 2 jahre lang, bevor die temporäre todesstrafe in kraft trete…

    LGGF

  2. Pümpel Christine Says:

    lasst den KHG doch endlich in Ruhe, es kommt ja sowieso nichts raus bei der berühmten österreichischen Gerichtsbarkeit, war selber ein Olpfer vom Richter und Gutachter und wurde wegen einer voh mir eingebrachten Klage um mein ganzes Vernögen ge bracht.

  3. Pümpel Christine Says:

    der KHG kann einem jetzt nur noch leid tun, ebenfalls seine Familie und seine Schwiemu.Was die Zeitung „Falter aufführt, grenzt an Gesetzesübertretungen. Es ist so typisch österreichisch, daß man, wenn man erst mal an Boden liegt, mit Steinen beschmissen wird
    ganz egal, ob man schuldig oder unschuldig ist. Das ist mir leider auch schon passiert und man hat mich um mein gesamtes Vermögen gebracht.
    Nichtaufgeben, Herr Magister Grasser

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: