Archive for the Mafia Category

Die AURA des Karl-Heinz Grasser!

Posted in Erscheinung, Gerüchte, Kotze, Mafia, Money Exchange Economy Fuckin' Business, Politik with tags , on 2. Oktober 2010 by crippledsam

Also wirklich…..da übt man sich jahrelang in Yoga-Klimbim, nur um seine telepathischen PSI-Kräfte zu stärken, arbeitet jahrelang mit Chakras und Mantras, um Auren und Gedanken lesen zu können…..und kaum ist man ein fertiger Pandit (Meister), muss einem die Vorsehung den KHG vor die Nase setzen!

Aus diesem Grund, und um den Ermittlern mit einfachsten Bordmitteln zu helfen, zeigt ihnen die Dingschaft, das einzige grenzüberschreitendste Magazin, österreichs erste……

AURA-Photographie des Karl-Heinz Grasser!

Die Dingschaft hat keine Kosten (1,50 €) und Mühen (10 Minuten) gescheut, um euch Karl-Heinz Grassers erste AURA-Photographie zu zeigen!

Zuerst muss man die alles umgebende AURA (=“Brahman“) in sich selbst spüren, dann konzentriere man sich auf sein Stirn-Chakra. Danach summme ein Mantra (z.B.: „OM aria hilf!“)
Sogleich braucht man ein PSI-Spektrometer, das die Farben natrurgetreu wiedergeben kann. (Filzstifte tun’s auch)
Ein Bild des Übeltäters auf den Tisch gelegt, und los geht’s! Der AURA-ologie steht nichts mehr im Wege!

Erklärung von KHG’s Aura:

1. Tiefschwarze Seele. Ausserhalb der High Society sehr sehr selten anzutreffen, gelegentlich im Gefängnis.

2. ROT: Lüge! Andauernd denkt er sich: „Scheisse, die kommen mir drauf!“

3. GELB: Gier! Um an Geld zu kommen, würde KHG sogar seine eigene Schwiegermutter verkaufen. Bildlich gesprochen.

Hast auch du AURA-Fotos von bösen Menschen? Dann kommentiere hier! Anhand deiner Aura kann ich sehen, daß dies sich für die Erben der Dingschaft rühmt, ein Los der Gerechten zu tragen! Bildet Banken! LEGALIZE AKKUS! Das war ein Befehl!

Helzlich Willkommen in chinesische Laiffeisen süß-sauel!

Posted in Kotze, Mafia, Money Exchange Economy Fuckin' Business, Pranger with tags , , , on 10. Juni 2010 by crippledsam

„Ich spüre täglich den Heiligen Geist!“
(Christian Konrad, Generalanwalt der Raiffesiengruppe)

…..Und wieder eine LÜGE! Und wieder werden die Plebejer mit Phrasen verdroschen: Hier! Investiere hier! Versklave dich HIER!

Vorgeschichte:
Wenn eine UNGLAUBLICHE LÜGE in der Zeitung steht, dann hebe ich mir sie auf und warte. Ein Jahr, zwei Jahre…. bis diese Zeitungslüge zum WITZ wird.

Solche Plakate oder Artikel hänge ich mir dann auf das Klo. Weil: Diese Lügen sind wahrhaftig „zum scheißen“: sie regen meine Magen-Darm-Peristaltik wahnsinnig an. Wer unter Verstopfung leidet, den kann ich das nur empfehlen.
Auf meinem Klo hängen: Karl-Heinz-Grasser’s Werbung für die „Meinl“-Gruppe: „Zeichnen sie JETZT!“ sowie die „Die Wahrheit!“-Inserate der Meinl-Bank: „Wir sind für den Kursverfall NICHT verantwortlich!“ sowie, ein absoluter Gassenhauer: „40 Gründe, Wolfgang Schüssel zu wählen“.

Wenn jemand LÜGT, also unverschämt bauernfängerisch LÜGT, dann kommt er auf mein Klo.

Und heute kommen zwei neue Plakate dazu: Die neue Raiffeisen-Werbung. Die war heute in der Zeitung. Soetwas von teuer gemacht, wie noch keine Werbung zuvor. Kostenpunkt, geschätzte 1 Million €uro. Geschätzt, es könnte auch mehr sein: 4 komplette Seiten in  durchsichtigem Seidendruck (!) und einer Landkarte von China…..und das in 3 (oder sogar 4) Tageszeitungen!

Und? Was lesen meine vertrübten Augen? Was will mein Hirn nicht wahrhaben? Was bringt meinen Magen zu erbrechen?

Die gottverlassene Raiffeisengruppe, die seit dem Börsegang GOTTVERLASSEN und unmoralisch ist, spricht hier mir Kotz-Worten:

„Ihre Business-Bank in Asien“

Hallo? Business-Bank? Ich dachte, Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat einen Darlehenskassenverein gegründet!

Und der Sinn eines Darlehenskassenverein ist es, NICHT in andere Länder zu expandieren, sondern: daß das Geld im DORF bleibt! Daß die Leute einer Gemeinde die Gemeinde finanzieren.

Aber das ist längst vorbei. Raiffeisen ist jetzt (Zitat): „Business“. Ist jetzt: „Produktangebot„. Ist jetzt: „Dokumentengeschäft“. Ist jetzt: „Währungsrisikomanagement“. Ist jetzt: Feng Shui Süß-Sauer.

Was war der Grund, daß anno dazumal die Raiffeisenbank gegründet wurde? Weil alle anderen Banken korrupte Zinstreiber und Wucherer waren. „Wir sind Bank!„, verkündete Herr Raiffeisen und gründete eine Darlehenskassa.

Jetzt sind sie selbst zu Wucherern geworden.

Die nächste Werbung der Raiffeisen werde ich mir auch aufheben. Dort wird sicherlich das Wort „Solutions“ vorkommen. Ganz, ganz sicher.

Die Über-über-übernächste Werbung der Raiffesien werde ich mir dann nicht mehr aufheben – weil es dann keine Raiffesienkasse mehr geben wird. Weil die Raiffesien bereits heute ihre christliche Grundeinstellung vergessen hat und sich dem Götzen „Markt“ unterwirft – weil „die Aktionäre“ und „der Markt“ dann halt die Aktien krachen lassen wird. Die feindliche Übernahme eines Hedgefonds wird die Raiffesien dann zerkrachen lassen.
So wird’s sein, Amen, Amen.

Das wird uns aber wurscht sein. Weil Österreich dann sowieso von einer Rating-Agentur für Schrott erlärt wird, weil wir entweder
1. Schulden haben, oder
2. ein Sparprogramm zur Beseitigung derselben.

So wird’s sein, Amen, Amen.

Und die GOTTVERLASSENE Raiffeisen wird die „Asien“-Blase zum Platzen bringen!

So ist das in China – wenn dort ein Reissack umfällt, verdient die Raiffeisen!

Übrigens, zur Erinnerung: China ist ein kommunsitisches Land.

Das Giebeldach - die Raiffeisen-Version von "Hammer und Sichel" !!!!

Hast du auch eine prophetische Sicht? Bist auch du ein Abbild der Gerechtigkeit? Dann kommentiere hier! Bildet Banken! Das war ein Befehl!

Vatikaniranischer Mißbrauch

Posted in Kotze, Mafia, Pranger with tags , , , , , on 17. März 2010 by crippledsam

Meine redaktionellen Fähigkeiten haben sich wieder gebessert! Jetzt darf ich schon für die gesamte Redaktion den Kaffee kochen! Das heißt, mit anderen Worten: Ich bin schon so gut wie ein H.O.M.E. – Redakteur! (=Level 16)

Vatikaniranischer Mißbrauch!

Was hat der Vatikan mit dem Iran gemeinsam?

Die Kinderverzahrer?
Die Zuckerl-Onkel?
Nein, das interne Verschweigen.

Der Iran zerbricht (hoffentlich bald) daran, daß er das Internet zu gering schätzte. Bis es zu spät war. Jetzt haben die Iranischen Machthaber, die Mullahs, den „Scher’m auf“. („Scher’m“ = „Nachttopf“)
Jetzt zurückzurudern ist sinn-, hoffnungslos und deppert. Aber für die Iranischen Hurenböcke ist es die einzige Chance, die sie haben.

Wären sie so gescheit gewesen, dann hätten sie von Anfang an in ihrem Land überhaupt keinen einzigen Internetzugang. So wie die Nordkoreaner.

Die wissen gar nicht, wie die Welt aussieht. Der Kim-Yong-Il kann ihnen den größten Scheiß einreden, und die glauben den.

Der Iran jedoch hat diese Chance der Unterdrückung verspielt. Die verbieten jetzt bloggen und e-mailen und internetten überhaupt. Handys sind auf der Straße verboten. Alles mit Gefängnis- und Todesstrafe. Nutzt aber nix, das Iranische System ist jetzt schon im Arsch und dort wird es von innen vernichtet. Vor allem: Jede Sau in der Welt weiß, wie’s im Iran zugeht.

In den 70’ern und 80’ern war das Verschweigen im Iran und in anderen Ländern einfach. Man schließt alle Fernsehsender und Zeitungen, keine Sau weiß, was passiert und das war’s. Wir bleiben unter uns, auch unsere eigenen Leichen im Keller.
Pech, daß jetzt die Leichen im Youtube sind….. (klicke! und kotze!)

Als der Volksaufstand im Iran begonnen hatte, hatte ich in derselben Nacht einen Traum.
Ich sah, daß 5 Mullahs in weißen Gewändern am Galgen hingen. Ein Mann, auch in weiß gekleidet, sagte zu mir: „Habe kein Mitleid, wenn die jetzt hängen. Jetzt geht’s allen besser.“
Ich interpretierte das damals so, daß ich glaubte, der Volksaufstand sei bald vorbei. Ist er aber nicht. Und ich warte noch immer auf den Tag, an dem sie hängen, wer auch immer diese 5 Mullahs sind.

Und das selbe iranische Schweige-System glaubt der Vatikan noch heute anwenden zu müssen. Au, das ist ein Schuß ins Knie.

Vorgeschichte:

In den 90’ern wollte ich schon einmal aus der Kirche austreten. Wegen dem Groer-Skandal. Das war ein Kardinal, der kleine Knäbchen puderte, und, als der Fall aufflog, erst einmal schwieg. Als sein Schweigen für ganz Österreich unerträglich wurde, schrieb er einen Brief, in dem er sagte, daß er so schockiert über diese Vorwürfe sei, daß er lieber……..dazu schweigt.

Damals wollte ich austreten. Einzig und allein dem Novize Igor ist es zu verdanken, daß ich es nicht tat. (und das war gut so)
In dieser Zeit erhielt Novize Igor auch seinen Beinamen „Kardinal“, denn er hatte die besten Kardinal-Groer-Witze auf Lager. Aber die erzähle ich, obwohl sie heute wieder aktuell sind, nicht.

Denn: Die entlarvten Kinderschänder wurden (und werden?) vom Vatikan gedeckt.

Es kotzt mich an zu hören, daß Bischof Kappellari einen Kindesmißbrauchsfall an das Diözesangericht leitete (löblich!), dieser einen Schuldspruch fällte (löblich!) und dieser Schuldspruch von Rom aufgehoben wurde!

Das war immer schon das Problem am römisch-katholischem: das römische.

Katholik bin ich gerne, aber auf Rom scheiße ich.

Bisher war es nämlich so, und jeder hat es gewusst: Wer Theologie studiert, kann heilig und vom Geist Gottes erfüllt sein. Er studiert in Deutschland, in Österreich, in Wo-auch-immer, alles ist in Ordnung; er wird ein guter Seelsorger im Auftrag Gottes werden.
SOBALD er aber in ROM studiert,und sei es auch nur ein Jahr, er kommt als ekelhaft-grauslicher Kotzbrocken zurück. Das ist diese Kinderschänder-Aura. Pfui, Teufel.

Besonders brave Priesterlein mit Zuckerl-Onkel-Aura

Genau diese Grauslichkeitsaura findet ihr im Stephansdom. Ich halte keine Messe dort aus. Es ist zum Kotzen. Die Hälfte der Messbesucher sind definitiv böse, die andere Hälfte kann zum Glück kein Deutsch (Touristen), und die Zelebranten sind ekelhaft, zum Speiben, WÄÄH.

Das ist aber einzig und allein das Problem der Stephanskirche. Alle anderen Kirchen, nun ja, die meisten, sind nicht so ekelhaft. Dort merkt man noch eine betende Aura. Dort spürt man noch den Geist Gottes. Im Stephansdom nicht.
Das kommt wahrscheinlich daher, daß dort zuviele Römer sind.

Also, mein Tip: Schaut euch genau an, wer von den Herren in Rom studierte! Weil: Die Wahrscheinlickeit der Zusammenhänge ist signifikant!
Und: Wer in Rom studierte, den hat der Heilige Geist verlassen.
Zu 100 %.

Ich wünsche der RÖMISCHEN Kirche, daß sie einen Tritt in die Eier bekommt! Das hat sie verdient. Gesindel!

Der Katholischen Kirche wünsche ich das nicht. Und aus DER werde ich auch nicht austreten.

Kommentare? Beschwerden? Anregungen? Los, posten! Denn nur ihr seid die Erben der Dingschaft! Nur ihr trägt das Banner der Gerechten! Das war eine Ex-Kathedra-Entscheidung!

Wetten, Drogen, Asozial!!!

Posted in Gerüchte, Kotze, Mafia, Money Exchange Economy Fuckin' Business, Pranger with tags , , , , , , , on 3. März 2010 by crippledsam

Ich will nicht MORALISIEREN, sondern analysieren.
(Nun ja…. zumindest am Anfang nicht.)

Beginnen wir mit unserer Analyse zuerst beim Thema „asozial“:

Was bedeutet „Asozial“?

Unter „asozial“ meinen wir  „gemeinschaftsschädigend“.
Das heißt: Jemand, der die Gemeinschaft ausnutzt und sich nicht gemeinschaftlich verhält. Also: Anti-Dingschaft.

Und da kommen wir auch schon zum zweiten Teil, den Drogen:

….Sind Drogen asozial?

Natürlich sind Drogen gesellschaftsschädigend. Wer schon einmal am Wiener Karlsplatz die Junkies gesehen hat, der weiß, was damit gemeint ist.

Ist es jetzt asozial, Drogen zu verkaufen? Na klar! Auf jeden Fall!
Denn die Drogen schädigen das Individuum, das heißt: Teile der Gesellschaft, die dann wiederum süchtig und dadurch noch asozialer werden, also: Alten Mutterln die Handtasche fladern (=klauen). Dadurch verhält man sich gemeinschaftsschädigend.

Deshalb, meine Damunherrn, sind Drogen auch verboten. Weil Drogen asozial sind.

Jetzt wirst du dich fragen: was soll der Scheiß? Das wissen wir doch alle, daß Drogen zu gesellschaftlichen Problemen führen!

……Sind Wetten asozial?

Was passiert bei Wetten? Du glaubst, daß dieses oder jenes Ereignis passieren wird, ein anderer (meistens der Wettbürobesitzer) nicht. Beide setzten einen Geldbetrag, den der eine verliert.

Der Glücksrausch erzeugt im Hirn körpereigene Drogen. Endorphine und so ein Scheiß. „Hurraa!!“, schreien die Glückshormon-Junkies, „Ich habe 5 €uro gewonnen!“

Doch: Die Wettgewinne sind eine Verarsche. Wenn du 20 mal 1 €uro verlierst, und einmal 5 €uro gewinnst, dann hast du verloren. Glücksrausch hin oder her.
Du weißt ja: der einzige, der im Wettbüro gewinnt, ist der Besitzer….

Also ist Wetten asozial. Es verleitet zu noch mehr Wetten, macht abhängig  und du verlierst einen Geldbetrag. Das ist so wie Drogen nehmen, nur ohne Drogen. (Genauer gesagt: Ohne ILLEGALE Drogen. )

Seltsamerweise wissen das alle.
Alle, alle, alle haben das schon einmal in ihren Leben gehört und alle, alle, alle, (auch du!), haben gesagt: „Jaaa, Jaaaa, wissen wir eh!“

….Wieso werden dann WETTEN mit Staats- und Steuergeld gemacht?

Wieso binden sich Hedgefonds und Spekulanten (also: Spielesüchtige!) die weiße Weste um und verkünden: „Ihr braucht uns! Das Zauberwort heißt: LIQUIDITÄÄÄÄÄT!!! Wen wir nicht wären, hättet ihr keine LIQUIDITÄÄÄÄÄÄÄÄT!!!!“

Die Hedgefonds der USA haben sich zusammengetan und wollten den alten „Wir-attakieren-einen-Staat-und-seine-Währung“-Trick probieren.
So, wie sie es früher mit dem britischen Pfund 1992, 1997 gegen die tschechische Krone, usw. usf…..Ausführlicher Bericht:  hier

Was? Die wetten gegen die europäische Währung?
Wenn das nicht asozial ist, was dann? Den Preisverfall einer Währung hinnehmen, Millionen Menschen unter Druck setzten und erpressen…. ist ja eh nur eine Wette! Ist ja nix dabei!!! Wetten, dass!!!

Diese spielesüchtigen JUNKIES, die an der Börse ihr Geld verdienen, sollten lieber zuerst in den Wettpunkt in Favoriten zu den Zuhältern mit ihrem Butterfly-Messer gehen, und schauen, ob Rapid wirklich gegen Admira gewinnt! Diese ASOZIALEN Elemente, die gegen die Gemeinschaft arbeiten, und die Liquiditääääät, das einzige, was sie vollbringen, anpreisen; und doch meinen sie unter Liquiditääääät nur, daß DU DEIN Geld flüssig machst und ihnen in den Arsch steckst!

Wieso hört die Geschäftswelt überhaupt noch auf diese Wettsüchtigen?
Wieso werden Wetten an der Börse nicht verboten?
Drogen sind ja auch verboten!

Deswegen, als Retour-Kutsche, wette ich jetzt gegen den US-Dollar.

Ich wette mit euch allen, daß der Dollar-Kurs absacken wird. Und zwar ordentlich.

Und, um seine Wette zu begründen, ein Gerücht….. die USA hat eine Staatsverschuldung!!!!!
(Das müsste genügen, um ein paar Idioten zu überzeugen. Machen das die paar Idioten, machen es alle, also stinken die Amis letztendlich ab.)

Und wenn ich meine Wette verliere, dann soll gefälligst die USA zahlen. Die Gemeinschaft der USA. Die es nicht einmal schafft, allen Leuten eine Krankenversicherung zu geben.

Da können sich die Hedge-Fonds-Junkies ihre Liquiditääääät in die Haare schmieren. Drogensüchtige Krepierdln, depperte! G’sindel!

Wieso hört euch noch irgendwer zu?

Die Erben der Dingschaft auf keinen Fall! Denn ihr habt zwar Lose! Aber nicht das der Gerechten!

Punkt, aus. Kommentare erforderlich! Befehl!

Die Geschäfte der Banken!

Posted in Mafia, Money Exchange Economy Fuckin' Business, Pranger with tags , , , , , , , on 20. Februar 2010 by crippledsam

Ihr kennt die Frage, wohl noch aus euren Kindertagen:

Bitte, warum darf der das und ich NIIIICHT??????

Und das stimmt. Die „Vorbilder“ der heutigen Zeit sind Gift und Galle für die Jugend, die anhand solcher „Helden“ zur verrotteten Gesellschaft von morgen wird.

Und da wundert es uns auch schon gar nicht, wenn die verzogene Jugend von gestern die „Vor“- oder eher: Nachbilder der heutigen Zeit sind. Man erinnere sich an: Mensdorff-Pouilly, KHG, Julius Meinl V. usw. usf.

Wären diese Herrschaften richtig erzogen worden, hätten diese „Vorbilder“ schon als Kind eine „gesunde Watsch’n“ (=Ohrfeige) bekommen, würden sie heute nicht so korrupt und gierig sein. Weil sie wissen würden: Wenn ich Mist baue, bekomme ich eine Strafe.

Aber das Strafrecht selbst ist ja überhaupt suboptimal. Ich habe den Eindruck, daß bei ALLEN Delikten VOLLSTE Härte angewandt wird, aber beim Finanzstrafrecht scheint es anders zu sein: Dort werden anscheinend die Braven belohnt und die Schlimmen, die ein paar Miliionen veruntreuen, dann halt NICHT SO SEHR belohnt.

Da dachte ich mir: Was die können, kann ich auch. Weil: Was die dürfen, darf ich auch. (siehe oben)

Anleitung: So wird man eine Großbank!!!

Ich bin eine Großbank. Ein Konzern. Und ich erkläre dir hier die Wirtschaft und meine Strategie:

Wenn du eine Großbank werden willst, dann brauchst du ein Anfangskapital.
Das habe ich hier:

Ein Einweg-Feuerzeug, Kostenpunkt: ca. 1 €. Es liegt gerade vor mir. Mehr brauchst du nicht.

Jetzt brauchst du Visitenkarten und so einen Scheiß. Kostet eh nix, ein Logo kann man sich auch im Internet wo abkupfern und minimal verändern. Damit rennst du zu Opfern Kunden und erzählst ihnen, daß deine Großbank international Geschäfte macht, und wenn sie bei dir investieren, dann bekommen sie 5% Zinsen !!!!!! Wau!!!!

Jetzt holst du dir das Geld von einigen Opfern Kunden ab. Wenn einer deiner Opfer Kunden jetzt mißtrauisch wird und meint, er will eine Sicherheit sehen, dann zeig‘ ihm das Geld der anderen und sage dazu, daß der Rest noch nicht da ist. (Und das ist nicht einmal gelogen!)

Dieses Kundengeld musst du jetzt natürlich verspekulieren. Und am besten macht man das so:

Du gehst an die Börse. Du verkaufst Aktien auf dein Kapital im Wert von, Hausnummer, 50 Millionen €uro.

Auf diese Aktien verkaust du Optionsscheine, damit Opfer Käufer das Recht haben, diese Aktien bis zu einem Datum zu kaufen. (Geil, nicht?)

Dann verkaufst du Derivate, die auf diese Optionsscheine abgeschlossen werden. Diese sind Wetten, daß die Aktie bis zu einem Zeitpunkt so und soviel wert sein wird.

Natürlich wird deine Bank sehr, sehr schnell sehr, sehr reich. Nur: was tun mit dem Geld? Du musst es ja (verzinst) zurückzahlen!

NATÜRLICH zahlst du deinen Opfern Kunden die 5% Zinsen aus….. mit umgerechnet 10 % Gebühren, die im Kleingedruckten verteilt stehen.

Aber so weit muss es nicht kommen! Denn es wäre längst schon an der Zeit, eine zweite und dritte Firma aufzumachen. Kapital ist ja jetzt zur Genüge vorhanden…hehehe
😈

Dieses Firmengründungs- Aktien- und Optionsscheinspiel kannst du noch in viele, viele Ebenen und Länder verlagern! Je mehr, desto besser! (Das reicht so weit, daß die Wirtschaftler selbst sich nicht mehr auskennen und Physiker brauchen, die das nachrechnen! Siehe: Madoff)

Jede deiner Firmen schneidet brav Provisionen mit, und das Risiko wird auf die Opfer Kunden verlagert. Innerhalb eines Jahres wirst du Vorstand von mindesten 8 Firmen und bekommst von jeder Boni in Millionenhöhe.

Und wenn das Finanzamt kommt, dann kannst du beruhigt sein – die Staatsanwälte werden geschmiert, finden den Akt 10 Jahre nicht, und dann ist es verjährt. (Kennen wir von wo…?) Ausserdem hast du ja nichts unrechtes getan. Du warst ja nur im Vorstand und weißt von nichts! (Kennen wir von wo….?) Du bist ja unschuldig! Das ist eine Schmutzkübelkampagne der Linkslinken! (Kennen wir von wo….?)

Und jetzt braucht mir keiner mehr zu sagen, daß sich das Feuerzeug nicht rentiert hat! Übrigens ist es fast leer…..

Hast du auch Feuerzeuge? Dann bist du ein Großkapitalist! Schreib‘ uns, wie es dir so geht! Denn das ist das Los der Gerechten und das Erbe der Dingschaft! Das war ein Befehl!

Neues von der MAFIA – Spendenkeiler sind die Vorboten!

Posted in Gerüchte, Mafia, VIDEOS with tags on 16. Januar 2010 by crippledsam

Wir kennen sie alle – die Spendenkeiler.

Sie stehen auf der Straße und sagen freundlich: „Hast du eine Sekunde Zeit für…..?“

Anstatt eines Bildes gibt’s ein Video:

Sieht man eh, wieveil die reissen……..

Aber, meine sehr geehrten Leserinnen, solche Keiler meine ich ja gar nicht.
Diese wollen dir ja nur ein „Abonnoment“ andrehen. Sind eh nur 5 Euro, monatlich, ein Leben lang, und widerrufen kann man am Salzamt in Nigeria…..
Solche netten Keiler meine ich nicht!

Da gibt es Keiler, die werden von der MAFIA benutzt, um Wohnungen für künftige Einbrüche auszukundschaften. Natürlich nicht offiziell! Ich glaube auch gar nicht, daß die depperten Keiler wissen, was sie tun. Ich glaube, denen wird nur gesagt: Hier, dringt ein in die Wohnungen in der und der Straße, schaut, wer aller da wohnt (Pensionisten/Rentner, reiche Leute,….) und bringt uns den Zettel mit der Wohnungstüre und diesen Infos drauf.
Das alles wird dann in einer Google-Map gespeichert, und dann, wenn die „Touristen“ aus dem Osten kommen, brauchen sie nur noch ihre Landkarte herausnehmen: In der Pimperlstrasse 5 sind 2 Wohnungen zum Einbrechen, auf Nr 8 ist eine im 3.Stock, usw usf.

Und die andere Karte ist die Pensionisten-Karte: In der Pimperlstarsse 5, Stock 1, Nr 6 ist ein Pensionist, der weit über 90 ist und daher mit dem alten „Ich bin dein Neffe, kannst du mir Geld borgen?“-Schmäh um seine Mindestpension gebracht wird.

Woher ich das weiß? – Nun ja, ich bin INVESTIGATIV tätig. So wie der James Bond. Und ich kann „Zufälle“ von „Zufällen“ unterscheiden. Und ich habe was erlebt.

LOGBUCH-Eintrag
Wien. Donnerstag, 18:00:
Es läutet. Ich gehe ran.
Stimmengewirr. „Hallo? Wer da? Hallo? Hallo? Wer ist da?“ – Fast alle Leute aus unserem Haus.
„Global 2000.“
Ich denke mir: die haben ja überall gleichzeitig angeläutet. Die können mich mal.
Eine Minute später läutet es an der Türe. Ich denke mir, die können mich mal.
Bis hierher hatte ich noch keinen Verdacht geschöpft. Denn: sind die Straßenkeiler manchmal erfolglos (siehe Video), dann, dachte ich mir, probieren sie’s halt an der Türe.
Irgendwie wurde ich aber schon ein bißchen stutzig – ist das Haustürte-Keilen nicht schon seit den späten 90’ern verboten? Da war doch was…..

Eine halbe Stunde später. ca. 18:30
Es läutet. Diesmal haben die Keiler nicht gleichzeitig überall angeläutet, sondern einen nach dem anderen.
„Ja? Wer ist da?“
Eine sehr wütende Proletenstimme:
„GLOBAL 2000! Mochn’s jetzt endlich auf!!!“
Natürlich nicht, und so unfreundlich erst recht nicht.
Da habe ich richtig Angst bekommen. So ein mulmiges Gefühl…..

etwas später, 19: 40
Ich verlasse das Haus. Auf der Straße gehen die Keiler, aber formiert wie eine Bande Skinheads in den späten 80’ern. Angsteinflößend. Als ich das Haus verlasse, sagt einer: „Heast! Wor ma do scho?“ und ich habe schon geglaubt, die überfallen mich jetzt oder prügeln mich halbtot. Doch, in dem Stimmengewirr sagt einer: „Jo.“ Und ein ander: „Wir müssen jetzt noch in die XXXXX-Gasse. Wie komm’a denn do hin?“

Aha?????? Wir MÜSSEN ?????

Das heißt, es gibt 2 Schlussfolgerungen:
Entweder
1. Global 2000 hat sie eine Route zum Hausieren abgehen lassen. Das ist, glaube ich, gesetzlich verboten. (das Hausieren)

2. Irgendjemand anderer hat die aggressiven Idioten eine Route gehen lassen, um „auzukundschaften“. Und zwar die Einbruchs-MAFIA!

Egal, was passiert: Ich halte meine Augen und Ohren offen! Wenn es in den nächten Wochen in meiner Umgebung Einbrüche gibt, dann war das ja nur ein Zufall.
Nur ein Zufall…..

Lieber Leserin! Glaubst du an Zufälle? Dann kommentiere hier ein „Zufall“! Glaubst du, es war die Mafia? Dann kommentiere hier, was du willst! Denn das ist das Los der Gerechten und das Erbe der Dingschaft! Zufälle sind ein Befehl!